Unternehmen

https://ip-verpackungen.de/wp-content/uploads/2017/03/Inde_Plastik-TobiasVollmer1468_bearbeitet.jpg
https://ip-verpackungen.de/wp-content/uploads/2017/03/Inde_Plastik-TobiasVollmer1384_bearbeitet.jpg
https://ip-verpackungen.de/wp-content/uploads/2017/03/Inde_Plastik-TobiasVollmer1261_bearbeitet.jpg

Kompetenz to go

Wir stehen für Spitzenqualität bei innovativen Verpackungslösungen im Food Service. Als führender Anbieter von Take-away-Verpackungen auf der ganzen Welt legen wir Wert auf ressourcenschonende und umweltbewusste Produktion.

IP Verpackungen begann 1978 mit Tiegeln, Blistern und Kosmetik-Verpackungen in der Gemeinde Inden bei Düren, von der sich unser Name ableitet. Wegen des Braunkohletagebaus siedelte die Firma nach Aldenhoven um, verkehrsgünstig gelegen an der A44. Inzwischen sind wir mit 54.000 m² Werksgelände und 170 Mitarbeitern zum starken und verlässlichen Partner für den qualifizierten Großhandel geworden.

Immer wieder profitieren wir von dem guten Verhältnis zu unseren Kunden. Viele Produktideen entstehen durch maßgeschneiderte Lösungen, die unser hauseigener Werkzeugbau für spezielle, oft landestypische Kundenwünsche entwickelt. So können wir gemeinsam mit unseren Partnern die Weiterentwicklung unseres Sortiments vorantreiben. Qualitätsbewusst, verbrauchergerecht und ökonomisch.

  • Fast 40 Jahre Erfahrung
  • Produktion in Deutschland
  • 24 h Lieferzeit
  • Modernste Technik
  • Hauseigene Produktentwicklung
  • Weltweiter Vertrieb
  • Verlässliches und partnerschaftliches Kundenverhältnis
  • Stetige Weiterentwicklung
  • Genaueste Qualitätskontrolle
  • Umfangreiche Zertifizierungen



Ressourcen schonen – für unsere Umwelt

Take-away-Verpackungen sind praktisch, leicht, hygienisch und kostensparend – aber wie alle Verpackungen belasten sie die Umwelt, sowohl bei ihrer Herstellung aus dem Rohstoff Erdöl als auch bei der Entsorgung. Wir sind uns unserer Verantwortung als Kunststoff verarbeitendes Unternehmen bewusst. Daher produzieren wir mit modernster Technik so energie- und materialschonend wie möglich. Dazu haben wir eine ganze Produktreihe aus recyceltem Material entwickelt. Diese Artikel aus Recy-EPS werden in einem zertifizierten Verfahren durch die komplette Verwertung sämtlicher Stanzreste hergestellt.

Damit geben wir uns noch nicht zufrieden: Das nächste Ziel unserer fünfköpfigen Abteilung für Forschung und Entwicklung ist die Entwicklung einer Produktlinie aus biologisch abbaubarem Material.

Immerhin brauchen wir für unsere EPS-Verpackungen nur einen sehr geringen Anteil an Kunststoff, nur ein kleines Kügelchen zum Beispiel für eine ganze Hamburger-Box. Dank der Aufschäumung bestehen 90% der Verpackung aus Luft. Das macht sie so gut isolierend und reduziert Materialeinsatz und Gewicht.


Zukunftsorientiert

 

 


Fakten

Unsere besondere Kompetenz liegt in der Entwicklung und Herstellung von Verpackungsmaterialien aus geschäumten Polystyrol (EPS) für das Fast-Food Segment.

  • Standards, Specials, Recy-EPS und Bio-EPS
  • Hamburger-, Lunch-, Menü-, Dinnerboxen, Teller, u.a.m.

Dazu kommen die Original Siegelmaschinen-Systeme mit umfangreichem Zubehör sowie PP- und PET Produkte.

Wir liefern europaweit, z. T. innerhalb 24 Stunden!
Der Vertrieb erfolgt im In- und Ausland ausschließlich über den qualifizierten Fachgroßhandel als Absatzmittler.

  • 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon fünf Auszubildende
  • 54.000 m² Werksgelände, davon
  • 34.000 m² bebaute Fläche
  • 2.000 m² Vertrieb, Entwicklung, Konstruktion, Formenbau
  • 11.000 m² Extrusion und Produktion (Tiefziehbereich)
  • 21.000 m² Lager und Versand mit 12 LKW-Rampen

Wir verfügen aktuell über drei Zertifizierungen:

  • DIN EN ISO 9001:2015
  • HACCP
  • DIN EN ISO 50001:2011